Zwei Actionbounds zu Adolf H.

Gemeinsam mit Jörg Gerste vom Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung haben wir im Schuljahr 2020 – 2021 zwei Actionbounds entworfen und am 17. Juni 2021 mit Referendarinnen und Referendaren des Fachbereichs Geschichte ausführlich getestet.

TWO ACTIONBOUNDS ABOUT ADOLF H.: An actionbound is a modern form of paperchase, in which small groups are guided by gps data and questions to places where they can explore the feelings of these people, find titles for pictures and dates written in Hebrew such as the year of construction of our synagogue (1770 AD). They get to know the family tree of Adolf Herrmann with the corresponding gravestones in the Jewish cemetery and exploit historical contents with short videos and audios. Motivated groups can book this challenging but varied way of exploring the history of Freudental instead of a guided tour or a learning day.

Ein Actionbound ist eine moderne Form der Schnitzeljagd, bei der die Kleingruppen mittels gps-Daten und Fragen zu Orten geführt werden, an denen sie sich zum Beispiel in Personen hineinfühlen, Titel für Bilder finden, auf Hebräisch notierte Jahreszahlen wie das Baujahr unserer Synagoge (1770 nach unserer Zeitrechnung) entschlüsseln, den Stammbaum von Adolf Herrmann mit den entsprechenden Grabsteinen des jüdischen Friedhofs kennenlernen und sich historische Inhalte mit kurzen Videos und Audios erschließen.

Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer haben trotz großer Hitze motiviert mitgespielt und anschließend die Praxistauglichkeit unserer „Beta-Version“ gelobt! Gleichzeitig haben wir etliche konkrete Hinweise zur praktischen Handhabung unserer Actionbounds gewonnen. Zu Beginn des neuen Schuljahrs wird die finale Version auf dem Landesbildungsserver zu finden sein.

Motivierte Gruppen können diese anspruchsvolle, aber abwechslungsreiche Art der Erforschung Freudentaler Geschichte anstelle einer Führung oder eines Lerntags buchen. Bitte kontaktieren Sie Michael Volz: michael.volz@pkc-freudental.de.