Chanukka

Freudentaler Grundschüler im PKC

Nes gadol haja scham – ein großes Wunder geschah dort! Zu Chanukka erinnern sich die Juden an die Wiedereroberung des Tempels, der von den Griechen geschändet worden war. Danach wollte man die Menora wieder entzünden, fand aber nur ein einziges unbeschädigtes Ölgefäß. Aber dessen Inhalt reichte wunderbarer Weise acht Tage lang – bis wieder neues reines Öl hergestellt war.

Die Dritt- und die Viertklässler der Freudentaler Grundschule kamen Anfang Dezember 2020 mit ihren Religionslehrerinnen in die ehemalige Synagoge, um dieses Fest besser kennenzulernen und spielten in dieser Stunde auch ausführlich mit den selbstgebastelten Treideln.

Für uns im PKC war das wie ein kleines Wunder – Besuch von jungen Leuten (natürlich mit Mundschutz und korrektem Abstand) nach so vielen Monaten ohne Schulklassen!