So 05.07.2020 > Eintritt frei, Spenden erbeten!

250 JAHRE SYNAGOGE FREUDENTAL UND EINWEIHUNG DES NEUBAUS

11:30 Uhr > Festvortrag
14 Uhr > Jonglage mit Los Ballos Special
14:30 Uhr > Führungen in der Synagoge und im Neubau / Kinderprogramm
15 Uhr > Feuer-Jonglage mit Los Ballos Special
15.30 Uhr > Führungen in der Synagoge und im Neubau / Kinderprogramm

LOS BALLOS SPECIAL, Jonglier-AG aus Gerlingen
KLAUS EGGLER & ULRIKE ENGELHARD, Architekten

Über der inneren Eingangstür zum Synagogenraum geben die hebräischen Buchstaben Taw, Kof und Lamed in ihrer Zahlbedeutung 530 Jahre „nach der kleinen Zählung“ an. Das bedeutet, dass mit dem Bau des Gebetshauses im Jahr 1770 begonnen wurde.

Der Festvortrag wird uns die Idee der Synagoge als Versammlungs- und Lernraum näherbringen. Was bedeutet dieser Ort für eine jüdische Gemeinde, wie oft und wann hat man sich hier getroffen, was wurde hier eigentlich gemacht und auf welche Weise?

Nachmittags wechseln sich buntes Programm und Führungen ab. Den Neubau zeigen und erklären die Architekten Klaus Eggler und Ulrike Engelhard, in der ehemaligen Synagoge führt Prof. Dr. Miriam Rürup.

alle Veranstaltungen anzeigen

Karten reservieren