Öffentliche Führung zum Israelsonntag

Sonntag, 11.08.2024: 10 Uhr evangelischer Gottesdienst, 11 Uhr Beginn der Führung

Pfarrerin Dorothee Lächler von der evangelischen Kirchengemeinde Löchgau-Freudental feiert den Gottesdienst zum Israelsonntag in der ehemaligen Synagoge. Die Zusammenarbeit zwischen der evangelischen Gemeinde und dem PKC hat bereits Tradition und es ist gut, dass in diesem Raum, der vor mehr als 250 Jahren für Gebet und Lernen gebaut wurde, immer wieder auch gesungen und gebetet wird. Wir verstehen das nicht als Aneignung, sondern als respektvollen Umgang mit der Geschichte und der Tradition der früheren jüdischen Gemeinde.

Der Blick nach Israel und Gaza mit der schon viel zu lang andauernden Gewalt verwirrt und schmerzt, umso wichtiger ist die Auseinandersetzung damit und ein Innehalten im Gebet. Wir laden Sie auch ein, nach dem Gottesdienst an der öffentlichen Führung teilzunehmen. Michael Volz, Leiter für Pädagogik & Kultur, zeigt die ehemalige Synagoge mit der Genisa-Ausstellung und nimmt sie mit durch das Dorf bis zum jüdischen Friedhof – Dauer etwa anderthalb bis zwei Stunden.

Männer sind gebeten, für den Friedhofsbesuch eine Kopfbedeckung mitzubringen. Der Eintritt ist frei, wir bitten anschließend um Spenden für das PKC. Für unsere Planung ist es hilfreich, wenn Sie sich über unsere Homepage für die öffentliche Führung voranmelden.