THEATERSPAZIERGANG „DER LETZTE SCHAMMES“

So 21.05.2023 > 15 Uhr > Führung > € 10 (erm. € 5)

MICHAEL VOLZ, Leiter für Pädagogik & Kultur

Ein Schamasch ist die „Dienerkerze“ an der Chanukkia, dem achtarmigen Chanukka-Leuchter. Im Jiddischen sagt man dazu „Schammes“, ebenso wie zum Synagogendiener. Diese Aufgabe versah Sigmund Lasar lange Jahre in Freudental.

Alles in diesem Theaterspaziergang bezieht sich auf einen einzigen Tag in seinem Leben, nämlich Montag, den 16. April 1934. Sigmund Lasar ist 57 Jahre alt und berichtet anlässlich eines Zeitungsartikels aus dem ISRAELITISCHEN WOCHENBLATT von der besonderen Ehrung, die ihm anlässlich seines 25. Dienstjubiläums widerfahren ist

Wir begleiten das Original und Faktotum durch den Ort und hören interessante Hintergrundgeschichten über jüdische und nichtjüdische Nachbarn sowie die beginnende Ausgrenzung in der Nazizeit. Zum Schluss besuchen wir die Gräber von Sigmund Lasars Eltern auf dem jüdischen Friedhof.

Hier geht es zur Kartenreservierung !